Hallo Kids-

                die Ferien sind noch nicht zu Ende

                 ...und neuer Lesestoff ist da!

 

Über 60 Neuerwerbungen nur für euch aus den derzeit angesagtesten Serien 

Schaut mal genau auf die Fotos oder kommt schnellstens mal vorbei.

Öffnungszeiten in den Ferien unter Treffpunkt Bücherei- man sieht sich!

 

 

 

 

Und auch die Größeren gehen nicht leer aus:

 

 

Ferdinand von Schirachs neues Buch »Kaffee und Zigaretten« verwebt autobiographische Erzählungen, Aperçus, Notizen und Beobachtungen zu einem erzählerischen Ganzen, in dem sich Privates und Allgemeines berühren, verzahnen und wechselseitig spiegeln.

 

Es herrscht heller Aufruhr in Biberach. Ausgerechnet am Schützenfest, dem wichtigsten Ereignis für die kleine Stadt in Oberschwaben, wird der bekannte Architekt Robert Maurer ermordet.
Zunächst scheint alles äußerst mysteriös. Doch die ermittelnde Kommissarin glaubt sehr schnell einen Täter gefunden zu haben: Ludwig Hirschberger. Er ist ein Schulfreund des Opfers. Pikanterweise selbst Kriminalbeamter, der in Wien als Profiler arbeitet.

 

Und noch einmal Biberach an der Riss: Ein brutaler Gewalttäter, ein argloses Opfer – und mittendrin mal wieder Ludwig Hirschberger. 
Wer dachte, der pensionierte Profiler habe seine Zukunft bereits hinter sich, muss umdenken: Das sonst so liebenswerte Wiener Schlitzohr zeigt sich in diesem Krimi von einer anderen, perfiden Seite: Um die Frau aus den Fängen des skrupellosen 
Verbrechers zu befreien, wird Hirschberger zum Psychoterroristen und gräbt tief in der Vergangenheit des Mannes. Dabei gelangen grausame Details ans Licht. Das beschauliche Oberschwaben wird zur Spielwiese eines teuflischen Gangsterdramas. 

 

Den lass ich gleich an oder Nimm zwei …

Nach Jahren als Alleinziehende ist bei Lulu einiges auf der Strecke geblieben: Körper, Frisur, Liebesleben – eine einzige Baustelle. Und dann mischt sich auch noch ihre Mutter ein und bucht für Lulu und ihre Tochter Lotte ungefragt einen Urlaub in einem Pauschalparadies auf Mallorca: für Familien ein Traum, für eine Mutter mit Kind ohne Mann leider die Hölle. Hier lernt sie Alex kennen, der es wert scheint, der Männerwelt noch eine letzte Chance zu geben – und dem sie sicherheitshalber vorenthält, dass es sie nur im Paket mit Lotte gibt. 

 

 

 

 

 

Ein kauziger Kommissar machte ihn weltbekannt: Mit den Montalbano-Krimis gelang dem italienischen Autor Andrea Camilleri ein später Welterfolg. Nun ist er mit 93 Jahren gestorben.

Noch rechtzeitig vor den Ferien möchten wir Ihnen einige seiner besten Bücher- und beileibe nicht nur Krimis- aus unserem Bestand vorstellen.

Ausserdem verweisen wir auf ein Vielzahl digitaler Medien Camilleris als Audio- und E-Book.

 

 

Der falsche Liebreiz der Vergeltung

Wie sah Salvo Montalbanos Leben eigentlich aus, ehe er Commissario wurde? Gab es vor Livia andere Liebschaften in seinem Leben? Und warum fand er ausgerechnet in Vigàta seine Heimat? - In seinem neuen Buch lüftet Camilleri nicht nur das Geheimnis um Montalbanos Leben "vor Vigàta", sondern beglückt seine Leser zugleich mit drei ungemein fesselnden Kriminalfällen, bei denen Montalbanos unkonventionelle Ermittlungsmethoden gefragter sind denn je.

 

Das Labyrinth der Spiegel

Zwei mysteriöse Bombenattentate bereiten Commissario Montalbano ebenso Kopfzerbrechen wie seine neuen Nachbarn in Marinella: Liliana Lombardo kreuzt beinahe jeden seiner Wege, ihr Ehemann ist nie zu sehen. Weitere mafiöse Vorfälle und nächtliche Rendezvous der Signora mit dubiosen Galanen lassen einen Zusammenhang mit den Attentaten erahnen. Außerdem scheint jemand geschickt falsche Fährten zu legen, und Montalbano fühlt sich bald an das mörderische Labyrinth in Orson Welles‘ Film Die Lady von Shanghai erinnert -

 

Die Passion des stillen Rächers

Nachdem Commissario Montalbano eine Schussverletzung auskuriert hat, kann er es kaum erwarten, sein gewohntes Leben wieder aufzunehmen. Sein nächster Fall, die mysteriöse Entführung einer jungen Studentin, gibt ihm jedoch so manches Rätsel auf: Zu viele Details passen nicht zusammen, die Aussagen der Zeugen widersprechen sich. Doch das Netz der Verwirrungen, das hier ausgelegt wurde, scheint undurchdringbar und der stille Rächer geduldig genug, um in aller Ruhe abzuwarten, bis sein Opfer in die verhängnisvolle Falle tappt ...

 

Das Spiel des Poeten

Ein greises Geschwisterpaar in religiösem Wahn, das Schüsse abfeuert, sobald jemand sich der Wohnung nähert. Eine dort aufgefundene massakrierte Gummipuppe, die Rätsel aufgibt - umso mehr, als sich in einem anderen Viertel Vigàtas eine zweite Puppe mit denselben Blessuren findet. Anonyme Botschaften in Reimform, die im Kommissariat eingehen. Commissario Montalbano hat schon bald den Verdacht, dass ein einst ungeklärter Fall erneut ans Tageslicht drängt: Damals verschwand unter mysteriösen Umständen ein Mädchen, dessen Leiche nie gefunden wurde -

 

Romeo und Julia in Vigata
Ein Esel namens Mussolini, ein heiratsunwilliger Marchese, Konsuln, die mit Pommerschen Hunden handeln: Vigata, die Heimat von Commissario Montalbano in Italien, hat eine so bewegte wie kuriose Vergangenheit. Von ihr erzählt Camilleri mit viel Humor in liebevollen Geschichten, etwa vom provisorischen "Königreich von Pommern", das plötzlich im Nichts verschwindet, oder von der Konkurrenz zweier Eisverkäufer, deren erbitterter Kampf mit vorzeitlichen Werbeaktionen zur Erfindung der Eiswaffel führt. Camilleris Auge ist untrüglich: Er sieht die Menschen, wie sie sind, mit ihren Tugenden und Lastern, mit ihrer Scheinheiligkeit, in der ganzen Spannweite ihrer tragischen Komödie.

 

Die Sekte der Engel

Ein gottloser Skandal im Italien der Jahrhundertwende: In einem sizilianischen Dorf werden plötzlich viele unverheiratete Frauen schwanger. Zunächst kursiert das Gerücht, die Cholera sei ausgebrochen. Nachforschungen fördern allerdings bald die Wahrheit zutage - was der Panik in der Bevölkerung kaum abhilft. Jeder verdächtigt jeden, und so gerät der linke, idealistische Anwalt Teresi, der auf der Suche nach den Ursachen Beweise für die Existenz einer geheimen Priestersekte findet, bald in die Schusslinie von Kirche, Adel und Mafia. Camilleri schafft mit seinem neuen Roman nicht nur eine temporeiche Komödie, sondern auch einen veritablen Thriller über Unschuld, Macht und skrupelloses Verbrechen.

 

Die Verlockung

Während seine Familie Ferien macht, arbeitet der Wirtschaftsprüfer Mauro Assante in Rom an einem Bericht über eine Bank, an der mächtige Politiker beteiligt sind. Für Mauro stehen Ehre und Karriere auf dem Spiel. Eines Abends klingelt es an der Tür, und vor Mauro steht die schöne Carla. Ihr Besuch: eine Verwechslung. Kurz darauf trifft er sie erneut: ein Zufall. Zeitgleich häufen sich merkwürdige Ereignisse, die ihn von der Fertigstellung seines Berichts abhalten. Doch mit Hilfe der klugen, attraktiven Carla macht sich Mauro daran, seine Widersacher zu entlarven. Am Ende dieses spannenden Krimis ist in Italien wieder einmal ein moralisch integrer Mann der allgemeinen Habgier zum Opfer gefallen.

 

Der zerbrochene Himmel

Was ist die Welt aus der Sicht eines sizilianischen Jungen, der 1935 sechs Jahre alt ist? Eine chaotische Gemeinschaft von sogenannten Erwachsenen, die nach der Pfeife eines Duce namens Mussolini tanzen und Kindern auf ernst gemeinte Fragen unverständliche Antworten geben. Das persönlichste Buch des Autors ist ein typischer Camilleri: dialogreich, spöttisch, amüsant, grausam und direkt.

 

 

 

 

 

   Neuerwerbungen,rechtzeitig vor den Ferien

 

 

 

Gott wohnt im Wedding
Alle sind sie untereinander und schicksalhaft mit dem ehemals roten Wedding verbunden, diesem ärmlichen Stadtteil in Berlin. Mit dem heruntergekommenen Haus dort in der Utrechter Straße. Leo, der nach 70 Jahren aus Israel nach Deutschland zurückkehrt, obwohl er das eigentlich nie wollte. Seine Enkelin Nira, die Amir liebt, der in Berlin einen Falafel-Imbiss eröffnet hat. Laila, die gar nicht weiß, dass ihre Sinti-Familie hier einst gewohnt hat. Und schließlich die alte Gertrud, die Leo und seinen Freund Manfred 1944 in ihrem Versteck auf dem Dachboden entdeckt, aber nicht verraten hat. Regina Scheer, die großartige Erzählerin deutscher Geschichte, hat die Leben ihrer Protagonisten zu einem literarischen Epos verwoben voller Wahrhaftigkeit und menschlicher Wärme.

 

Menu surprise 
Bruno steht vor einer ungewohnten Herausforderung: Er soll in Pamelas Kochschule Feriengästen lokale Geheimrezepte beibringen. Die Messer sind gewetzt, die frischen Zutaten bereit, doch die prominenteste Kursteilnehmerin fehlt: die junge Frau eines britischen Geheimdienstoffiziers, die sich auf Empfehlung ihrer Familie im Périgord erholen wollte. Bruno spürt sie auf – in einem vermeintlichen Liebesnest, das jedoch bald zum Schauplatz eines Doppelmords wird.

 

Weiße Fracht,lost in Fuseta
»Sie sind kein Mangel, Sie sind eine Bereicherung, Sie Idiota!« Carlos Esteves zu Leander Lost.
Ende Juli. An der Algarve herrscht brütende Hitze, nicht nur die streunenden Katzen Fusetas meiden jegliche Aktivität, als plötzlich zwei Morde, deren Opfer auch auf den zweiten Blick nicht miteinander in Verbindung zu stehen scheinen, dem Team um Leander Lost Rätsel aufgeben. Bis im benachbarten Spanien ein ehemaliger Drogenboss aus dem Gefängnis entlassen wird …

 

Franz Müntefering, Unterwegs
Älterwerden heißt leben. Das ist eine spannende Sache. Und für die meisten von uns geht sie länger als jemals zuvor in der Geschichte der Menschheit. So ergibt sich Gelegenheit, unterwegs zu sein, sich einzumischen, Mitverantwortung und Selbstverantwortung zu übernehmen und zu sagen, wohin die Reise geht. Das Alter und die Älteren, ein Problem? Sie sind auch die Lösung.

 

Düsternbrook
Das Kieler Villenviertel Düsternbrook ist die ganze Welt.

Hier wächst Axel behütet auf und fühlt sich doch oft fremd. Wie er versucht, sich zurechtzufinden und die in ihn gesetzten Erwartungen zu erfüllen, erzählt Axel Milberg mit Empathie, Humor und einem verträumten Ton. Als die populäre Theorie vom Wirken Außerirdischer die Stadt erreicht, scheint sie für Axel viele Merkwürdigkeiten zu erklären. Mit dem rätselhaften Verschwinden einiger Jungen wird die Heimat vollends unheimlich und der Wunsch auszubrechen übermächtig. Ein spannender Familien-, Adoleszenz- und Heimatroman, der die bürgerliche Welt als schützend und bedroht, liebevoll und düster darstellt.

 

Wo wir uns finden
Die 36-jährige Hope Anderson steht vor schicksalhaften Entscheidungen. Sie ist seit mehreren Jahren mit ihrem Partner zusammen, weiß aber nicht, ob er wirklich die Liebe ihres Lebens ist. Zusätzlich wurde bei ihrem Vater gerade eine tödliche Krankheit diagnostiziert, was schwierige Fragen für ihre eigene Zukunft aufwirft. Kurz entschlossen nimmt sich Hope eine Woche frei und zieht sich in das idyllische Strandhaus der Familie zurück, um Klarheit in ihr Leben zu bringen. Doch dann trifft sie den sympathischen Abenteurer Tru, der alles durcheinanderwirbelt.

 

Schäfchenwolkenhimmel 
Der neue Insel-Roman von Gabriella Engelmann - zum Abschalten und Wohlfühlen!

Der neue Urlaubs-Roman der Bestseller-Autorin . Wyk auf der Insel Föhr - die Möwen kreischen im Wind und die Luft schmeckt nach Salz. Willkommen an der Nordsee.

 

Ein Winter in Istanbul
Goldenes Horn, Bosporus, das alte Byzanz: Angelika Overath erzählt von einer Stadt voller Schönheit und Widersprüche, in der eine unerwartete Liebe möglich wird.
Einen Winter will Cla, Religionslehrer aus dem Engadin, in Istanbul verbringen. Er arbeitet an einer Studie über die Konstantinopel-Mission von Nikolaus von Kues. Doch kaum lernt Cla den jungen türkischen Kellner Baran kennen, taucht er mit ihm ein ihn die Stadt: Sie streifen durch die Gassen und über Märkte, sitzen am Meer und in Cafés, gehen ins Hamam. In ihren Gesprächen prallt die spätmittelalterliche Welt mit ihrer Trennung in Ost- und Westkirche unmittelbar auf das religiös gespaltene Istanbul der Gegenwart.

 

Shadow Agents 1/2
Nachdem Max Ritter einen deutschen Diplomaten und dessen Sohn vor einem Attentat gerettet hat, wird er selbst zur Zielscheibe der Terroristen. Er muss Heimat und Freunde verlassen, um im fernen Tokio ein neues Leben zu beginnen. Dort wird er zusammen mit anderen Diplomatenkindern in Kampfkunst und Terrorabwehr unterrichtet. Schon bald müssen Max und seine Freunde aber nicht mehr nur ihr eigenes Leben verteidigen ..
Max Ritter und seine Freunde sind Shadow Agents – Kämpfer gegen das organisierte Verbrechen. Umso härter trifft Max der Verdacht, sein eigener Vater könnte in kriminelle Machenschaften verwickelt sein. Seine Spur führt Max nach Berlin, wo sich die Hinweise verdichten: Tatsächlich scheint Kai Ritter mit einer Verbrecherorganisation zusammenzuarbeiten, die einen Bombenanschlag in der Hauptstadt plant und die Welt ins Chaos stürzen will ...  

                                 

 

                                  NEU+NEU+NEU+NEU

 

                          Die Tonies jetzt auch in Bodnegg

 

In Ihrer Bücherei können Sie nun Tonies ausleihen. Wer sie noch nicht kennt: Tonies sind kleine magnetische Figuren und liefern kombiniert mit der Tonie-Box kinderleichten Hörspielspaß. Die Figuren werden einfach auf der Box platziert und spielen dann das zur Figur passende Hörspiel ab. Bei uns können Sie die Box selber ausprobieren und wer bereits eine Box besitzt, kann sich bei uns gleich mit neuen Hörspielen eindecken.

 

   Neuerwerbungen der Bücherei im Mai

 

 

 

    Die Jugend hat heute Vorrang:

 

 

 

 

  Bastelvorschläge für schlechtes Wetter:

 

 

 

 

  Spannende Literatur, auch nicht nur für Erwachsene:

 

 

Alles Licht, das wir nicht sehen

In seinem Roman erzählt Anthony Doerr kenntnisreich und in einer 
wunderschönen Sprache, kunstvoll miteinander verwoben, 
die Geschichte zweier Jugendlicher im Zweiten Weltkrieg, 
der blinden Marie-Laure, die mit ihrem Vater aus dem besetzten 
Paris nach Saint-Malo flieht, und des jungen Waisen Werner, 
der in der Wehrmacht eingesetzt wird. Unaufhaltsam treibt die Geschichte sie 
aufeinander zu, spannend, labyrinthisch und atemlos.

 

Das Verschwinden der Stefanie Mailer:

Joël Dicker ist zurück – so intensiv, stimmungsvoll und packend wie »Die Wahrheit
 über den Fall Harry Quebert«.--- Es ist der 30. Juli 1994 in Orphea, ein warmer
 Sommerabend an der amerikanischen Ostküste: 
An diesem Tag wird der Badeort durch ein schreckliches Verbrechen erschüttert,
 denn in einem Mehrfachmord sterben der Bürgermeister und seine Familie 
sowie eine zufällige Passantin. Zwei jungen Polizisten, Jesse Rosenberg 
und Derek Scott, werden die Ermittlungen übertragen, und sie gehen ihrer Arbeit 
mit größter Sorgfalt nach, bis ein Schuldiger gefunden ist. 
Doch zwanzig Jahre später behauptet die Journalistin Stephanie Mailer, 
dass Rosenberg und Scott sich geirrt haben. 
Kurz darauf verschwindet die junge Frau ... - 
Die idyllischen Hamptons sind Schauplatz einer fatalen Intrige, 
die Joël Dicker mit einzigartigem Gespür für Tempo und erzählerische Raffinesse 
entfaltet.

 

Tödliches Spiel in Hongkong
Als Hazels geliebter Großvater stirbt und sie nach Hause reisen muss, 
freut sich Daisy, ihre Freundin in das fremde Hongkong begleiten zu dürfen. 
Doch als sie bei Hazels Familie eintreffen, entdecken sie zu ihrer Überraschung 
ein neues Familienmitglied: Baby Teddy. Daisy und Hazel finden, 
dass Baby Teddy schon genug Aufmerksamkeit bekommt, 
doch da stecken sie auf einmal mitten in einem neuen Abenteuer. 
Bevor sich Hazel an ihren neuen Bruder gewöhnen kann, wird Teddy entführt – 
und Hazel gerät sogar unter Mordverdacht! 
Die Mädchen müssen so gut wie niemals zuvor zusammenarbeiten 
und sich geheimnisvollen Verdächtigen und fadenscheinigen Detektiven stellen, 
um den Fall aufzuklären. Und dabei haben sie einen mächtigen Verbündeten …

<< Neues Textfeld >>

 

Besonders empfehlenswert:

 

Ein großes Plädoyer für Humanismus, eine schonungslose Reportage über das wahre Gesicht unserer Zivilisation und ein Frontbericht aus den Krisengebieten der Welt – das wichtigste Buch von Bestsellerautor Jürgen Todenhöfer 

Die Außenpolitik des Westens beruht auf einer zentralen Lüge: 
Seine oft terroristischen Militärinterventionen dienen nie der Freiheit und 
Demokratie, sondern stets ökonomischen und geostrategischen Interessen. 
Unter Lebensgefahr recherchierte Jürgen Todenhöfer dies zusammen mit 
seinem Sohn Frederic in den gefährlichsten Krisengebieten der Welt. 
Sein Fazit: Der Westen muss die Menschenrechte vorleben, statt sie nur vorzuheucheln.

Und seine Medien müssen damit aufhören, diese Heuchelei zu decken. Der Westen wird sonst alle Katastrophen der Vergangenheit erneut erleben. Er muss andere Völker und Kulturen so behandeln, wie er selbst behandelt werden will. Nur dann hat er eine Zukunft.

 

 

 

 

     Große literarische Gefühle

 

 

Hygge - ein Lebensgefühl, das einfach glücklich macht
- Pia Edberg: The cozy life: Die Geheimnisse der dänischen Glücksformel Hygge
- Jetzt wird’s hyggelig: Mein Kreativbuch zum Mitmachen und wohlfühlen
- Hygge - Glücklich im eigenen Heim: Gemütliches Wohnen, Geselligkeit & Genuss wie bei den Dänen
- Hygge-Zeitschriften

 

Julia Whelan: Mein Jahr mit Dir
Mit einem Stipendium erfüllt sich Ella endlich ihren lang ersehnten Traum von einem Auslandsjahr in Oxford. Doch gleich am ersten Tag stößt sie dort mit dem arroganten Jamie Davenport zusammen, der zu allem Übel auch noch ihren Literaturkurs leitet. Als Ella und Jamie eines Abends gemeinsam in einem Pub landen, kommen sie sich viel näher als geplant. Und obwohl sie sich dagegen wehrt, spürt Ella, dass sie sich in ihn verlieben wird. Sie ahnt nichts von Jamies tragischem Geheimnis. 

 

Die Frauen vom Löwenhof - Agnetas Erbe
Ein schwedisches Landgut, eine mächtige Familie, eine Frau zwischen Liebe und Pflicht:
Die große Saga von Corina Bomann

Ein Telegramm hat Agneta nach Hause gerufen, ihr Vater ist bei einem Brand ums Leben gekommen. Dabei hatte sie sich schweren Herzen von ihrer mächtigen Familie losgesagt und in Stockholm ein freies Leben als Malerin geführt. Eine Aussöhnung schien unmöglich. Jetzt werden ihr Titel, Glanz und Vermögen zu Füßen gelegt, sie soll das Erbe ihres Vaters antreten als Gutsherrin vom Löwenhof. Ihre Wünsche und Träume sind andere, sie sehnt sich nach einem Leben an der Seite von Michael, einem aufstrebenden Anwalt.

 

Jojo Moyes: Nächte, in denen Sturm aufzieht (druckfrisch)
Liza McCullen weiß, dass sie ihrer Vergangenheit nicht entfliehen kann. Doch in dem kleinen beschaulichen Örtchen Silver Bay an der Küste Australiens hat sie ein Zuhause gefunden für sich und ihre Tochter Hannah. Die unberührten Strände, der Zusammenhalt in der kleinen Gemeinde und die majestätischen Wale, die in der Bucht leben, bedeuten ihr alles. Als der Engländer Mike Dormer anreist und sich in der Pension von Lizas Tante einquartiert, gerät das beschauliche Leben in Gefahr. Der gutaussehende Fremde in den zu schicken Klamotten passt nicht nach Silver Bay, und niemand ahnt, dass er Pläne schmiedet, die den kleinen Fischerort für immer verändern könnten.

 

 

 

 

 

 Erneut ein Riesenangebot für die Kleinsten bis zu den Kids:

 

 

 

 

 

 

 

...Und für die Großen

         Neuerscheinungen und Bestseller-

 

                                            brandaktuell für Sie im Regal

 

Berkel, Christian: Der Apfelbaum, Roman
Ein großer Familienroman vor dem Hintergrund eines ganzen Jahrhunderts deutscher Geschichte, die Erzählung einer ungewöhnlichen Liebe.

Berlin 1932: Sala und Otto sind dreizehn und siebzehn Jahre alt, als sie sich ineinander verlieben. Er stammt aus der Arbeiterklasse, sie aus einer intellektuellen jüdischen Familie. 1938 muss Sala ihre deutsche Heimat verlassen. Während Otto als Sanitätsarzt mit der Wehrmacht in den Krieg zieht, wird Sala bei einem Fluchtversuch verraten und in einem Lager in den Pyrenäen interniert. Sala hat Glück, sie wird in einen Zug nach Leipzig gesetzt und taucht unter. Kurz vor Kriegsende gerät Otto in russische Gefangenschaft, aus der er 1950 in das zerstörte Berlin zurückkehrt. Auch für Sala beginnt mit dem Frieden eine Odyssee, die sie bis nach Buenos Aires führt. Dort versucht sie, sich ein neues Leben aufzubauen, scheitert und kehrt zurück.

Korn, Carmen: Jahrhundert-Trilogie: Töchter einer neuen Zeit (Band 1); Zeiten des Aufbruchs (Band 2) sowie Zeitenwende (Band 3) - Spiegelbestseller
Vier Frauen, Zwei Weltkriege, hundert Jahre Deutschland
Einer neuen – einer friedlichen – Generation auf die Welt helfen, das ist Hennys Plan, als sie im Frühjahr 1919 die Hebammenausbildung an einer Hamburger Frauenklinik beginnt. Gerade einmal neunzehn Jahre ist sie alt, doch hinter ihr liegt bereits ein Weltkrieg. Jetzt herrscht endlich Frieden, und Henny verspürt eine große Sehnsucht nach Leben.

1949: Die Freundinnen Henny, Käthe, Ida und Lina stammen aus ganz unterschiedlichen Verhältnissen. Dabei sind sie im Hamburger Stadtteil Uhlenhorst nicht weit voneinander entfernt aufgewachsen. Seit Jahrzehnten schon teilen sie Glück und Unglück miteinander, die kleinen Freuden genauso wie die dunkelsten Momente.

1970: Henny Unger feiert einen runden Geburtstag, siebzig Jahre ist sie geworden. So alt wie das Jahrhundert. Beim Gartenfest an ihrer Seite: die Freundinnen Käthe, Lina und Ida – wie seit Jahrzehnten schon. Doch längst hat sich der Kreis der Gratulanten erweitert.

Auf der Shortlist für den europäischen Buchpreis
Géraldine Schwarz: Die Gedächtnislosen: Erinnerungen einer Europäerin

Fast überall in Europa sind rechtspopulistische Bewegungen im Aufwind. Wie erklären sich diese Rückfälle in Nationalismus; Rassismus und die beginnende Aushöhlung demokratischer Verfahren?
Die deutsch-französische Autorin rekonstruiert ihre Familiengeschichte beiderseits des Rheins und kommt dabei zu einem klaren Schluss: Je mehr die Staaten Europas ihre Geschichte und ihre Mitverantwortung für die Verbrechen des Nationalsozialismus ausgeblendet haben, desto anfälliger sind sie für eine Renaissance dieses Gedankenguts.

Speck, Daniel: Bella Germania, Roman
München, 2014: Die Modedesignerin Julia ist kurz vor dem ganz großen Durchbruch. Als plötzlich ein Mann namens Vincent vor ihr steht, der behauptet, er sei ihr Großvater, gerät ihre Welt aus den Fugen.
Mailand, 1954: Der junge Vincent fährt von München über den Brenner nach Mailand, um dort für seine Firma zu arbeiten. Er verfällt dem Charme Italiens, und er begegnet Giulietta. Es ist Liebe auf den ersten Blick. Doch sie ist einem anderen versprochen.
Eine tragische Liebe nimmt ihren Lauf, die auch Jahrzehnte später noch das Leben von Julia völlig verändern wird


Walser, Martin: Gar alles oder Briefe an eine unbekannte Geliebte; Roman
Justus Mall war Oberregierungsrat, zuständig für Migration, aber dann kam der Tag, an dem er etwas Unbedachtes machte, und seitdem ist er Philosoph, zuständig für alles und nichts. Doch das ist nicht das einzige Dilemma seines Lebens. Tag und Nacht liegt er im Streit mit den Umständen, zu denen er es als Liebender hat kommen lassen. Ist es vielleicht leichter, keine Frau zu haben als nur eine?
Er jedenfalls liebt zwei, und weil das nicht gehen kann, beginnt er, einen Blog zu schreiben - auf der Suche nach einem Menschen, der genau das ist, was ihm fehlt.

Edelmann, Barbara: Mordsdepp. Allgäu Krimi
In Legau liegt Landwirt Sepp Güthler tot in seiner Güllegrube – aber so richtig traurig scheint darüber niemand zu sein. An Verdächtigen mangelt es der Memminger Kommissarin Sissi Sommer also nicht, doch alle lügen wie gedruckt. Gemeinsam mit ihrem Kollegen Klaus Vollmer aus Berlin muss Sissi tief in die Trickkiste greifen, um dem Täter auf die Schliche zu kommen.

Nicholas Sparks: Seit du bei mir bist. Spiegel Online Bestseller
Mit 34 glaubt Russell, auf der absoluten Glücksseite des Lebens zu stehen: Er hat eine umwerfende Frau und eine süße kleine Tochter, ein wunderschönes großes Haus und beruflichen Erfolg. Doch dann bricht sein Traum binnen kürzester Zeit entzwei: In der Ehe zeigen sich deutliche Risse, und eine berufliche Neuorientierung erweist sich als gefährliche Sackgasse. Mit einem Mal steht er da, verlassen und arbeitslos, und soll sich alleine um die fünfjährige Tochter kümmern.

Jonas Jonasson: Der Hundertjährige, der zurückkam, um die Welt zu retten
Allan Karlsson ist wieder da! Der Hundertjährige hat genug vom Dauerurlaub auf Bali und ist begeistert, als sich ein neues Abenteuer ankündigt: Bei einer Ballonfahrt geraten sie auf Abwege, und Allan und sein Gefährte Julius müssen im Meer notlanden. Zum Glück werden sie gerettet. Pech ist jedoch, dass sich das Rettungsboot als nordkoreanisches Kriegsschiff entpuppt und Kim Jong-un im Atomkonflikt gerade seine Muskeln spielen lässt. Und schon steckt Allan, der sich mit Atomwaffen schließlich bestens auskennt, mitten in einer heiklen politischen Mission, die ihn von Nordkorea über New York bis in den Kongo führen wird. Dabei nimmt er auch Kontakt zu Donald Trump und Angela Merkel auf - mit ungeahnten Folgen...

Die Bibel
Die neue Einheitsübersetzung
-  auch für den Schulunterricht
Im Auftrag der Deutschen, der Österreichischen und der Schweizer - Bischofskonferenz sowie des Erzbischofs von Luxemburg, des Erzbischofs von Vaduz und Straßburg, des Bischofs von Bozen-Brixen und des Bischofs von Lüttich.

 

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Drei Leben. Zwei Welten. Ein Neuanfang. Es ist das Jahr 1913, und eine Schiffsreise nach Buenos Aires verheißt eine zweite Chance für drei junge Menschen: Der Sizilianer Rocco hat den Zorn der Mafia auf sich gezogen, als er sich weigerte, sein Leben in den Dienst der ehrenwerten Gesellschaft zu stellen. Rosetta hat in einem sizilianischen Dorf dem Don die Stirn geboten und nur knapp eine Vergewaltigung überlebt. Die russische Jüdin Raquel ist die einzige Überlebende eines Pogroms, ihre kostbarste Habe ist die Erinnerung an die Liebe ihrer Eltern. 

 

 

 

Die einäugige Hündin Narbe kann sich nicht vorstellen, dass eine wie sie jemals geliebt werden könnte. Doch dann verirrt sich der sanfte Hund Max zu der Müllkippe, auf der Narbe lebt. Er erzählt ihr von seinem wunderschönen Zuhause bei den Menschen und in der Hoffnung auf ein besseres Leben begleitet Narbe den Fremden auf die gefährliche Heimreise. Unterwegs wird Max von Alpträumen geplagt, in denen die beiden von einem Menschen getötet werden.  Doch kaum beginnt sie zaghaft an das Gute zu glauben, taucht der Mensch aus den Träumen auf...

 

 

 

„Jessas, Maria und Josef“- mit diesem Ausruf bei freudigen wie leidvollen Ereignissen ist Rainer Maria Schießler aufgewachsen. Und er begegnet ihm wieder in seiner alltäglichen Arbeit als Wanderprediger und unkonventioneller Seelsorger, als Bayerns bekanntester Kirchenmann. Vor allem deswegen nimmt er in diesem neuen Buch die Themen der Menschen auf, die an ihn herantreten: Es geht um Fragen des Zusammenlebens, des Zweifelns und Glaubens, um das, was im Alltag trägt und Halt gibt.