Auf ein Neues:

 

Auch 2020 hat Ihre Bücherei wieder ein vielfältiges Angebot.

 

 

 

Haben Sie Fragen zur Onleihe?

Wie Sie wissen, ist unsere Bücherei wegen der Corona-Epidemie bis nach den Osterferien geschlossen. Wir informieren Sie weiter.

Gut, dass wir seit langem die ONLEIHE haben!

 

Damit könnten Sie jetzt kontaktlos rund um die Uhr Bücher, Hörbücher und Zeitschriften für jedes Alter herunterladen bzw. streamen.

Besuchen Sie uns doch auf  Libell-e.de!

Sie haben zu unseren nebenstehenden Anleitungen noch Fragen?                                                                                      Sie wollen für die Onleihe freigeschaltet werden?
Dann nehmen Sie doch einfach mit uns Kontakt auf:

info@buecherei-bodnegg.de oder unter 07520 23 40.

Wir hoffen, Sie liebe Leserinnen und Leser bleiben gesund und wir können Sie bald wieder bei uns begrüßen.                     

Ihr  Büchereiteam

 

E-Books bei uns:

 

Wollen Sie nicht doch mal...?

 

Hier ein Link als Orientierungshilfe

https://www.oe24.at/vergleich/ebook-reader-test/  (Abschnitt Tolino)

...und ein weiterer zur Anwendung

der Onleihe mit libell-e.de

Kostenlos E-Books lesen mit Onleihe

                  

 

 

 

 

Neue Romane und Prosa

 

 

Ein schmerzlich schönes Debüt, das eine Kriminalgeschichte mit der Erzählung eines Erwachsenwerdens verbindet und die Natur feiert.” The New York Times

Chase Andrews stirbt, und die Bewohner der ruhigen Küstenstadt Barkley Cove sind sich einig: Schuld ist das Marschmädchen.

 

Meine Großmutter, mein Großvater, seine Geliebte und ich. »Ich kann mich genau an den Moment erinnern, als mein Großvater sich verliebte. Es war klar, dass die Großmutter nichts davon mitkriegen sollte. Sie hatte schon bei geringeren Anlässen gedroht, ihn umzubringen, zum Beispiel, wenn er beim Abendessen das Brot zerkrümelte.« Kaum jemand kann so böse, so witzig und rasant von eigenwilligen und doch so liebenswerten Charakteren erzählen wie Alina Bronsky

 

 

Florentyna Kane, die Tochter des legendären Hotelmagnaten Abel Rosnovski, hat es in einer beispiellosen Karriere bis zum Weißen Haus geschafft. Sie ist die erste amerikanische Präsidentin und fest entschlossen, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Doch das Schicksal hält schwere Prüfungen bereit.

 

Auf einem Hügel irgendwo im Norden Englands steht ein Haus, vom Wind umtost: der Beacon. Hier sind May, Frank, Colin und Berenice aufgewachsen. Das Leben auf dem Hof war hart, aber die Geschwister hatten es immer gut miteinander. So war es doch, oder? Nur zwei von ihnen ziehen in die Fremde, nach London. May kehrt schon nach ihrem ersten Studienjahr
zurück und kümmert sich fortan um ihre Eltern und den Hof. Nur auf dem Beacon fühlt sie sich sicher und geborgen. Frank aber bleibt in der Großstadt, macht Karriere als Journalist und schaut nicht mehr zurück.

 

Der Untergang der Welt, wie wir sie kennen – der neue große Roman von Robert Harris

England ist nach einer lange zurückliegenden Katastrophe in einem erbärmlichen Zustand. Der junge Priester Fairfax wird vom Bischof in ein Dorf entsandt, um dort die Beisetzung des mysteriös verstorbenen Pfarrers zu regeln. In der Umgebung finden sich besonders häufig jene verbotenen Artefakte aus vergangener Zeit – Münzen, Scherben, Plastikspielzeug –, die der Pfarrer akribisch gesammelt hat. Hat diese ketzerische Leidenschaft zu seinem Tod geführt?

 

 

Temporeich, dramatisch und umwerfend komisch schildert Philipp Tingler fünf Tage und zwei Abendessen bei Felix und Franziska, die eigentlich der Karriere dienen sollten, aber durch ungebetene Gäste Dinge an die Oberfläche bringen, über die niemand jemals sprechen wollte.

Unser besonderes Buch heute:

 

Von Politik über Religion bis Literatur und Geschichte liefert er eine Neubewertung unserer Identität und definiert einen neuen Heimatbegriff. Wickert zeigt dabei, was Bürger unterschiedlichster Herkunft als Deutsche eint. Denn in Zeiten undemokratischer Entwicklungen muss sich jeder verantwortlich fühlen für den Zustand unseres Landes

 

Auch an die noch nicht ganz Erwachsenen haben wir gedacht:

 

 

 

....und an die noch Kleineren:

 

Hoch im Norden Amerikas machen sich drei junge Bären auf eine außergewöhnliche Reise. Lusa, die kleine Schwarzbärin aus dem Zoo, kann dem Ruf der Wildnis nicht länger widerstehen. Doch so hart hat sie sich das Leben draußen nicht vorgestellt. Kallik, die junge Eisbärin, verlor unter dramatischen Umständen ihre Mutter und sucht nun verzweifelt ihren Bruder. Nur Toklo, der Braunbär, ist stark und unabhängig. Warum lässt er sich ausgerechnet auf die Freundschaft mit dem geheimnisvollen Ujurak ein? 

 

 

 

Im Herzwald kommt ein kleines, schnickeldischnuckeliges Einhorn zur Welt. Aber obwohl alle ganz lilalieb zu ihm sind und es ständig mit gezuckertem Glücksklee füttern, benimmt sich das Tierchen ganz und gar nicht einhornmäßig. Es sagt einfach immer Nein, sodass seine Familie es bald nur noch NEINhorn nennt.

 

 

Und schließlich noch ganz wichtig in diesem seltsamen Winter-

ein Blick auf die Gesundheit:

 

 

 

 

Immer mehr Menschen leiden heute an Übersäuerung. Durch einseitige Ernährung und eine Lebensweise, in der Stress, Alkohol Fast Food und Koffein eine große Rolle und Sport und Bewegung nur eine kleine Rolle spielen, wird unser Körper stark in Mitleidenschaft gezogen.Hier erfährt man, wie der Körper durch Umstellen der Ernährungsgewohnheiten und einen gesünderen Lebensstil wieder ins Gleichgewicht gebracht wird.

 

 

 

Ein Ratgeber der darüber informiert, welche Medikamente zu einer Abhängigkeit führen können, wie sich verschiedene Formen von Medikamentenabhängigkeit entwickeln und welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt.

 

 

 

Und das war noch längst nicht alles,kommen Sie doch mal bei uns vorbei!

 

Ihr Büchereiteam